Sport's My Life

| Max Wörner: Hochklettern auf der Karriereleiter



Im jungen Alter von sieben Jahren kam Max Wörner durch Zufall zum Klettersport. Was als Familienausflug begann, wurde schnell zu einer leistungsorientierten Passion. Heute ist er Unternehmer und verdient sein Geld über den Dächern der deutschen Stadt Stuttgart.

Fußgänger bleiben stehen und beobachten gebannt die Arbeiter, die hoch über ihren Köpfen an der Fassade hängen. Beinahe jeder stellt sich in dem Moment die Frage, weshalb jemand wohl einen Beruf in diesen Höhenlagen wählt. Als einer von etwa 15.000 Industriekletterern weltweit sorgt der ehemals erfolgreiche Nationalteam-Kletterer dafür, dass schwer zugängliche Fassaden, Dächer oder andere hochgelegene Anlagen mittels Seiltechnik erreichbar werden. Die Faszination der Beobachter bekommt er dabei kaum mit, denn Arbeiten in luftigen Höhen erfordern ein hohes Maß an Konzentration. Trotz der Routine der Industriekletterer, ist doch immer eine Grundanspannung vorhanden, immerhin steht die Sicherheit der Kletterer täglich auf dem Spiel.



Read Whole Article ...



Photos: © Max Wörner